Mein amerikanisches T-Shirt Bethioua.

Eigentlich
war ich ja nur in den Keller zu meinem Stofflager gegangen, um Stoff für das
Geburtstagsshirt meiner Nichte auszusuchen.
Dabei
fiel mir der Stoffrest von diesem Elsekleid in die Hände.  Ich hatte schon länger vor, mir ein Bethioua
von Elle Pulse zu nähen. Diesen tollen Pulli gibt es als Freebook hier.
T-Shirts
brauche ich ebenso. Deswegen hab ich mir das Schnittmuster geholt und
ausprobiert, ob mir der Rest denn für den Ärmelteil reichen würde.
Und er
hat genau drauf gepasst.
Und
schon hatte ich wieder mehr Arbeit – nicht nur ein Geburtstagsshirt sondern
auch ein T-Shirt für mich. Eigentlich nehm ich mir schon lange lange vor,
endlich mal mein Trachtenufo abzuschliessen, bevor ich wieder was „normales“
für mich nähe ….. Aber wie es halt so mit den Vorsätzen ist, es gibt immer gute
Ausreden :-).
Hier ist
es nun: mein amerikanisches Bethioua-T-Shirt.
Die Fotos entstanden heute früh vor der Arbeit in der Morgensonne – die meisten Fotos hat heute mal mein kleiner 4jähriger Sohn gemacht.
 
Was ich
nun so im Tragen merke: Den vorderen Halsausschnitt mache ich mir das nächste
Mal etwas tiefer, denn ich ziehe immer wieder vorne runter, da es mir am Hals
zu unangenehm ist (wie gerade hier).
 Den Hals
und die Armabschlüsse hab ich mit elastischem Ziergummi gemacht. Das gefällt
mir gut – nur hab ich so meine Schwierigkeiten, das ganze überlappend
hinzubekommen, wenn ich es gedehnt annähe.
Am
Schluss, dh wenn das letzte Stückchen unterm Füsschen ist, rutscht es fast
immer so weit zusammen, dass eine kleine Lücke entsteht. Sieht man auf dem Foto
hier ganz gut (das ist noch die beste von den dreien…).
 
Hätte
denn hier jemand einen Tipp für mich, wie man das am besten handhabt.
  
Unten
hab ich mich vorne für die gerade und hinten für die abgerundete Variante
entschieden.
 Und den Abschluss für Mittelfaule – einen Rollsaum.
 
Der MMM
wird heute von Susi – alle wünsche werden wahr- in tollem afrikanischem
Cocktailkleid angeführt.
Und zum Schluss noch einen Dank für meinen kleinen Fotographen.
 

4 Kommentare


  1. Einen Tipp für "Dein Wäschegummi"-Problem habe ich nicht, aber ganz viel Lob für Dein Shirt: Eine tolle Farb- und Stoffkombi – das Shirt steht Dir hervorragend.
    Das mit dem Halsausschnitt kann ich nachvollziehen, naja beim nächsten Mal wirds sicherlich perfekt.

    Viele Grüße und Dir einen schönen (hoffentlich ebenso sonnigen) Mittwoch,
    Steffi

    Antworten

  2. Hast du mal versucht, das Band geschlossen (wie bei bündchenstoff) anzunähen?
    Dein Shirt macht echt gute Laune, nun muss es nur noch bisschen wärmer werden, damit du es auch regelmäßig tragen kannst 😉
    Liebe Grüße

    Antworten

  3. Hab da leider auch keinen Tip, dehnbare Stoffe meide ich, wenn's geht 🙂 aber das Shirt sieht wirklich klasse aus und steht dir sehr gut, tolle Farben.
    viele Grüsse
    Gabi

    Antworten

  4. Tolles T-Shirt! Der Stoff an den Ärmeln ist ja ein richtiger Hingucker! Wirklich super!

    Schöne Grüße
    Andrea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Kathrin (Wedelblog) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.