Weihnachtskleid Sew Along 2017 Das Finale mit Bluse Carla

Spread the love

Genau zum Finale vom Weihnachtskleidssewalong 2017 bin ich fertig geworden. Und zwar mit allem, was ich mir vorgenommen hatte.

Das war zum einen der Rock aus Stretchsamt.

Dann die Bluse Carla von SO-Pattern.

Und das Kleid Karlotta von SO-Pattern. Das wirklich erst zum letzten Moment, am Abend des 23.12. fertig geworden ist.

Heute zeige ich die Bluse und bei ein paar Fotos den Rock her. Denn vom Kleid habe ich noch keins.

Das Material der Bluse ist traumhaft – zum tragen – eine ganz weich fliessende Seide, die ich mal bei Reine Farbsache gekauft hatte. Die eine Seite glänzend, die andere Seite matt.
Ich habe mich bei der Bluse für die glänzende Seite aussen entschieden.

Die Probenähte, die ich mit meiner Nähmaschine gemacht habe, die funktionierten noch ganz gut.
Nur wie es dann ans Nähen ging, da ging gar nichts mehr richtig. Eigentlich wollte ich das meiste mit französischen Nähten machen und die Overlock weglassen. Allerdings war da meine Nähmaschine anderer Ansicht.


Trotz Obertransporters und runtergesetztem Nähfussdruck hatte sie immer wieder Aussetzer. Und zwar so, dass es mir den Stoff seitlich verschoben hat, dh ich habe keine vernünftig grade Naht hinbekommen. War stellenweise so zickzackmässig.


Also hab ich es nach der ersten kompletten Naht aufgegeben und einen Versuch mit der Overlock gestartet.
Da lief es super. Keinerlei Zickereien und einwandfreier Transport. Gottseidank hatte ich genügend gelbe Konen.

Was mir bei dem Schnitt auch so gut gefällt, ist dass die Rückseite länger ist wie die Vorderseite.

Der Kontraststoff ist aus steiferer Wildseide. Da hatte ich leider nur noch einen längeren Streifen, der nicht allzubreit war. Deswegen konnte ich die Blende nicht in im schrägen Fadenlauf zuschneiden. Max. 5 Grad waren drin. Und das merkt man nun. Die Blende hätte gerade im Nackenbereich gedehnt werden sollen, damit sie schöner anliegt. Und das ging irgendwie gar nicht. Die war zu widerspenstig. Nun steht es leicht ab.

Einen weiteren Nachteil hat Seide, sie ist einfach so empfindlich. Hab mir schon an einer Stelle leicht einen Faden gezogen. Dafür sie trägt sich soo schön.

Am ersten Weihnachtsfeiertag habe ich sie schon ausgeführt, in der Kombination mit der silbernen Hose. Die Kombi gefällt mir besser als mit dem Rock. Unter der Bluse hatte ich ein türkisfarbenes Shirt, denn ich wollte es etwas wärmer haben. Ausserdem ist es dann nicht so einsichtig, denn der Ausschnitt ist schon etwas grösser.

Die Bluse hatte ich schon wie bei meiner ersten in Gr. S genäht, zwischen Taille und Brustpunkt sind 3 cm rausgenommen.

2 Kommentare


  1. Wow, so eine tolle Bluse! Das schwierige Material hast Du ganz wunderbar gemeistert! Besonders gut gefällt mir die bluse zur Hose! Da kommt die fließende Qualität und die Farbe besonders gut zur Geltung. Dein Rock gefällt mir ebenfalls sehr! LG Kuestensocke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.