Uma-B Kleid von B-Pattern

*w*e*r*b*u*n*g*

Heute stelle ich euch ein Kleid vor, das mal wieder gezeigt hat, warum Probenähen so wichtig ist.

Das Blusenkleid Uma_B wurde von Ingrid von B-Pattern ursprünglich für Jersey und für Webware vorgesehen. Schon mit dem Hinweis, eher auf die größere Größe zu gehen.

Ich hatte eine diesen schönen leuchtenden, etwas gecrashed wirkenden Stoff zu Hause, mit etwas Stretchanteil. Was es genau ist, weiss ich nicht, den hab ich aus der Krabbelkiste beim Karstadt gefischt gehabt. 4,60 für ein Kleid. Denn der Stoff hat mich 4 Euro gekostet und die Knöpfe hab ich mal für 10 Cent das Stück bekommen.

Da mein Stoff etwas stretchig ist und ich zum Kleidermaß 4 cm Spiel hatte, beschloss ich, dass wird schon hinhauen. Im Stehen tut es das auch. Wenn ich ruhig stehe. Ansonsten klafft es schon schnell auf. Und beim Sitzen natürlich erst recht.

Ohne Gürtel schaut diese Version auch nicht gut aus. Und es sollte von der Schnittkonzeption her schon ohne Gürtel tragbar sein.

Trotzdem zieh ich es an, mit Gürtel, auch in die Arbeit. Ich mag diese Farbe einfach so gern. Und nach dem nächsten Waschen hab ich mir vorgenommen, den unteren Teil zuzunähen. Dann klafft es auch nicht mehr.

Ich habe auch einen Gürtel aus Stoff genäht. Allerdings hatte ich nur grobe Plastikverschlüsse zu Hause, so wie man sie zb bei Rucksäcken nutzt. Das passt nun doch nicht so recht. Da muss ich mir noch schönere besorgen.

Der Schnitt ist von der Kragenform her wie die Bluse. Im Rücken springt die Falte diesmal auf. Damit man einfach mehr Bewegungsfreiheit hat.

Da ich inzwischen gerne Taschen an Kleidern habe, habe ich die angebotenen natürlich auch genutzt.

Für Jersey ist vorgesehen, dass der Kragen um 1 cm kürzer ist als der Ausschnitt. Hieß es am Anfang auch noch. Wie man sieht, hat das bei mir nicht funktioniert, hab ihn einfach nicht genug dehnen können, deswegen gab es da die Falten. Dann wurde das Schnittmuster für Webware dahingehend geändert, dass der Kragen 1 cm länger als der Ausschnitt gemacht wurde.

Ich wollte das Kleid schnell fertig haben und hab deswegen nicht mehr recht in die Anleitung geschaut. Nachdem alles zusammengenäht war und ich es das erste Mal angezogen habe, ist es mir beim Blick in den Spiegel das erste Mal aufgefallen: Da fehlt doch was….

Und zwar etwas, das für den besseren Sitz im Brustbereich sorgt : Der Abnäher. Hatte mich beim Nähen schon gewundert, dass das Vorderteil länger war aber darauf bin ich nicht gekommen.

Ich fand die Falte die entsteht, jetzt aber nicht so schlimm, dass ich die ganze Auftrennarbeit auf mich nehmen wollte.

Nachdem dann noch andere Probenäherinnen das Kleid in Webware genäht haben, es wurde dann schon empfohlen, den Schnitt im Hüftbereich weiter auslaufen zu lassen, da das Schnittmuster noch nicht angepasst war, es immer noch nicht so fiel wie Ingrid es sich vorgestellt hatte, hat sie dann beschlossen, das Kleid nur als Schnittmuster für Jersey auf den Markt zu bringen. Es wurde dann für die einzelnen Größen im Hüftbereich generell weiter gemacht.

Vielleicht wird es ihn dann mit entsprechenden Anpassungen noch als Webwaren Schnitt geben. Ich finde nämlich die Kragenform einfach klasse.

Genäht habe ich es in der ursprünglichen 38, diese ist inzwischen ein Stück weiter geworden.  Gekürzt ist es ca 5 cm. Ich war auch die einzigste, die die Version mit den Taschen genäht hatte.  Deswegen ist sind die erst mal nicht im Schnittmuster mit dabei.

Du für dich, Sewlala

Das Schnittmuster wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.

3 Kommentare


  1. Das ist mal ein tolles Kleid. Ich liebe Kleider. Die Farbe gefällt mir super und der Kragen ist mega schön. Vielleicht wäre das Kleid aus einem Baumwollstoff noch schöner, da Jersey ja toll teilweise sehr nachgibt. Ohne Gürtel kann ich mir das Kleid auch nicht wirklich vorstellen. So wie es ist, sieht es gut aus.
    Liebe Grüße
    Silke

    Antworten

  2. Dein Kleid finde ich richtig toll und die Farbe der Knaller
    Die Bluse steht auch noch auf meiner to sew liste, auch weil mir der Kragen so gut gefällt.
    Liebe Grüsse
    Angy

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.