Mein 23.12. ich brauch doch ein Weihnachtskleid

Zweimal habe ich schon am Weihnachtskleidsewalong teilgenommen, 2016 und 2017.

Beidemal ziemlich erfolgreich.

2016 waren es drei Kleidungsstücke: ein Rock, ein Kleid, und noch ein Kleid.

2017 genauso: eine Bluse, ein Rock, ein Kleid.

2018 wollte ich eigentlich auch von Anfang an teilnehmen. Aber wie das Leben halt so spielt schafft man immer wieder nicht das was man gerne möchte, einfach weil  noch wichtigeres wie ein Weihnachtskleid nähen  dazwischen kommt.

Und dann hatte ich am 23.12. am Nachmittag unerwarteterweise freie Zeit zu meiner Verfügung. Ohne dass irgendjemand was von mir wollte.

Daraufhin hat mich der Rappel gepackt, dass ich mir doch noch ein Weihnachtskleid nähen könnte. Diesmal aber keins, das vor allem für Festtage geeignet ist, sondern dass ich auch so gut tragen kann (ohne gross aufzufallen….).

In kürze werde ich zwei Wochen in wärmeren Gefilden sein und dafür wollte ich sowieso noch ein neues Kleid nähen, da ich einige Sommerkleider aussortiert habe. 

Zwei Schnittmuster hatte ich in der engeren Auswahl (wollte mal wieder was neues ausprobieren) die auch schon ausgedruckt (aber nicht zugeschnitten) zu Hause lagen:

Grace von Tina Lisa Schnittdesign und Easy Summer von Näähglück. Beides Ergebnis einer „ich kann 2 Euro Schnittmustern nicht widerstehen Aktion“ und beide schon einige Zeit auf meiner Festplatte. Gewonnen hat dann das Easy Summer, das war nämlich deutlich weniger zum Schneiden und Kleben.

Allerdings ist es Winter und so kurzärmelig etwas kalt. Den Cardigan Siiri von Näähglück hatte ich zwar schon zugeschnitten aber nicht genäht.

Und dann hab ich  mich hingesetzt. Erst die Jacke aber in der ganz einfachen Version ohne Taschen (die hab ich vor, noch nachzuholen) und ohne Knöpfe. Die weiss ich noch nicht, ob die noch folgen werden.

Der Stoff hier ist ein Lillestoff Sweat. Was keine so gut Idee war, den Beleg mit einem ziemlich undehnbaren Vlies zu verstärken. Das hatte zur Folge, dass er sich nicht gut hat annähen und ich stellenweise sehr ziehen musste. Wie gut, dass der Stoff ziemlich gemustert ist, so dass die Falten die dadurch entstanden sind, nicht sehr auffallen.

Genäht ist er in Gr. 36 in Originallänge.

Er ist oben doch relativ weit geschnitten, so dass ich die Kombi dann am Weihnachtstag nur mit einem warmen Schal drüber getragen habe.

Da ich mir für das Kleid einen einfarbigen Stoff ausgesucht habe, wollte ich nicht die ganz einfache = durchgehende Variante nähen, sondern habe mich für die Version mit Taillenpasse entschieden.

Fröbelina hat sich mal eine Sommerwanderkleid genäht gehabt. Das fand ich eine gute Idee. Und deswegen ist mein diesjähriges Weihnachtskleid auch sehr gut als Wanderkleid einsetzbar. Denn der Stoff ist eine Merinojerseymischung, der zwar theoretisch einen Fehler hat, praktisch aber so gut wie gar nicht sichtbar ist.

In der Länge ist es um 4 cm gekürzt. Größe ist ebenfalls 36.

Das einzige was etwas störend ist, ist dass sich schnell Sachen drunter durchzeichnen. Auf den Fotos habe ich ein Unterkleid drunter gezogen, das geht so einigermassen. Aber das mach ich im Sommer nicht. Also muss ich damit leben.

Und nun freu ich mich, dass ich nach 3 Stunden Arbeit nun zumindest beim Finale vom WKSA2018 mit dabei sein kann.

Ich hoffe, nächstes Jahr hab ich mehr Zeit, um gleich von Anfang an dabei zu sein.

Dufürdich, Sewlala

8 Kommentare


  1. wow, das nenne ich mal eine Punktlandung!
    und dann auch gleich noch mit Jacke und Kleid!
    gefällt mir sehr gut, sowohl als Kombi als auch einzeln!

    LG
    sjoe

    Antworten

  2. Cool, ein Wanderkleid! 🙂 Und das im Winter! ich kann den Fehler im Stoff nicht sehen. Die Kombi mit der Jacke finde ich sehr hübsch.
    Liebe Grüße
    Katharina

    Antworten

  3. Da hast du die Zeit am 23. ja noch perfekt ausgenutzt.
    Eine tolle Kombi und perfekt dass du das kurzärmlige Kleid sogar demnächst ohne Jacke tragen kannst.
    Viele Grüße & einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Elke

    Antworten

  4. Ha, Unverhofft kommt oft und besser spät als nie… Da hast du dir doch ein tolles Outfit genäht und dich damit selbst beschenkt… Da freue ich mich direkt mit dir, dass es noch geklappt hat… LG Sarah

    Antworten

  5. Na du hast ja ein Tempo drauf gehabt. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut, ich mag das breitere Halsbündchen und die Stoffqualität finde ich toll.

    LG, Heike

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu sjoe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.